top of page
b-2022-06-19_0146_Parallax_Crop.jpg

Die Flash Bengals Bengalkatzen Zucht

Die kleinen Leoparden für Zuhause - wer sie kennt, dem brauche ich nichts zu erzählen. Für alle Anderen: Die Bengalkatze sieht nicht nur auf den ersten Blick aus wie ein Leopard im Haustierformat. Die Fellzeichnung mit den typischen dunklen Rosetten auf hellem Untergrund, der schlanke, hochbeinige und gleichzeitig athletische Körper und nicht zuletzt das aktive, verspielte und menschenbezogene Wesen zeichnen die Rasse aus. Besonders letzteres unterscheidet Bengalen doch recht deutlich von "normalen" Hauskatzen, denn eine Bengalkatze verhält sich in der Hinsicht fast wie ein Hund und folgt in der Regel seinem geliebten Besitzer überallhin.

 

Auf dieser Webseite findest Du sämtliche Informationen zu unserer Zucht, unseren Rassekatzen und natürlich zu den aktuellen Kitten. 

 

Für detailliertere Infos zu Bengalen, sowohl Fakten als auch Mythen, haben wir unsere Bengalen Wiki ins Leben gerufen. Dort wirst Du vermutlich schon Antworten auf die eine oder andere deiner Fragen finden.

Aktuelle Kitten

Aktuelle Bengal Kitten 

 

Die jüngsten in der Bengalkatzen Familie. Sie wachsen und lernen die Welt kennen. In Kürze sind sie abgabebereit.

JungBengalen

 

Hier siehst Du die Kitten, die sich -versehen mit EU-Pass und allen Impfungen- auf ein neues Zuhause freuen. Es sind die „Halbstarken“, die komplett an das Familienleben gewöhnt sind. Vielleicht findest Du bereits hier deinen Wunsch-Bangalen.

Über uns
b-2021-10-26_0287_Parallax2.jpg

Die Flash Bengals

Was ist an Unserer Bengalen Zucht so besonders? 

 

Da Bengalen mit korrekter Abstammung von Natur aus schön sind, bedeutet das für uns vor allem, gesunde, glückliche und gut sozialisierte Katzen und Kitten zu ziehen. Die weiblichen Katzen, die Kastraten und der Nachwuchs (bis zur Abgabe nach ca. 16 Wochen) leben alle mit uns zusammen in einer familiären Gemeinschaft in Haus und Garten. Ausser uns (Menschen) werden die Kätzchen auch durch die erwachsenen Katzen wie "Onkel Big Flashy", "Tante Nala", "Tante Lucy", "Onkel Maxito" u.a., betreut und bemuttert. Das bedeutet, sie werden von Anbeginn an in ein soziales Gefüge aus Katzen und Menschen integriert und auf natürliche Weise erzogen. Die so aufgewachsenen Bengalen sind seelisch gesund, dem Menschen gegenüber besonders aufgeschlossen und zutraulich. Das merkt man bei uns sofort, denn die Katzen und Kätzchen gehen neugierig auf Besucher zu.

Auf was achten wir ganz stark?

Auf die Gesundheit: Bereits die Elterntiere werden gewissenhaft ausgewählt, so dass Gendefekte ausgeschlossen werden können. Sie werden zudem vor jeder Verpaarung untersucht (HCM und Parasitenbefall müssen negativ sein). Regelgemäß wird eine Katze nicht öfter als drei mal in 24 Monaten verpaart.  Wenn die Kleinen dann auf der Welt sind, geht es weiter, mit sämtlichen vorgeschriebenen Impfungen und planmäßigen Untersuchungen. Liebhaberkatzen (Fachjargon, es bedeutet: Katzen, die nicht zur Zucht vorgesehen sind) werden von uns grundsätzlich bereits kastriert abgegeben, so hat der Käufer kein Operationsrisiko, es passieren keine "Unfälle", außerdem kann so der übermäßigen Entwicklung des Wildkatzen- Temperaments (z.B. Markieren) vor allem bei den männlichen Bengalen vorgebeugt werden. 

Was erwarten wir von dir?

Ein Bengalen Junges verbringt die ersten Monate seines Lebens bei uns als echtes Familienmitglied, wir versorgen es mit viel Hingabe und Liebe mit allem was es braucht. Und genau so soll es in seinem Leben weitergehen. Bengalen sind, wie alle Tiere, keine Dekoelemente! Bitte versorge dich mit dem nötigen Grundwissen über die Besonderheiten der Bengalen Rasse, z.B. hier auf unserer Bengalen Wiki. Wir geben unsere Bengalen nur in Ausnahmefällen in Einzelhaltung ab. Gerne brainstormen wir gemeinsam mit dir, was als Partnerkatze in Frage kommen könnte, es muss nicht zwingend eine Bengal sein, sollte jedoch dem Temperament eines Bengalen standhalten können. Im Wohnraum muss ausreichend Platz verfügbar sein, idealerweise ist noch ein gesicherter Balkon oder gar ein gesicherter Garten vorhanden. 

Eine Aufgabenliste:

Bitte überlege dir auch im Vorfeld schon, wer die Katzen versorgt, wenn Du in den Urlaub fährst (sofern Du sie nicht mitnimmst, wir waren mit unserer Bande schon einige Male auf Reisen, es war zwar manchmal anstrengend, aber auch durchaus amüsant). Kläre, sofern Du in einer Mietwohnung oder Eigentümergemeinschaft wohnst, die Statthaftigkeit der Katzenhaltung ab. Auch das Sicherheitsnetz am Balkon bedarf womöglich der Zustimmung. Sollten bei dir Allergien bestehen, kläre das bitte gegebenenfalls mit deinem Arzt ab. Begleitend kannst Du gerne bei uns oder bei einem unserer Kunden mehrere Stunden mit Bengalen aus unserer Zucht verbringen. Denke sicherheitshalber auch nochmal über die "Gesprächigkeit" der Bengalen nach.

 

 

Und noch eine Bitte:


Wir werden ganz sicher niemanden dazu drängen, Bengalen bei uns zu kaufen. Aber tu dir selbst den Gefallen: Nimm dir Zeit, lass Zucht und Züchter in Ruhe auf dich wirken. Kaufe keine "Billigangebote" und kaufe vor allem nicht aus Mitleid! 

Die Flash Bengals Zuchtkatzen

Lily von Flash Bengals

Lily ist eine Tochter von unserer Emma. Intelligent, stolz und selbstbewusst, und dabei süß wie purer Zucker. Smaragdgrüne Augen zum verlieben. Ihr Fell ist traumhaft schmuseweich mit gleichmäßigen, großen Rosetten und starkem Kontrast. Mit Lily können wir auch außerhalb des Gartens spazieren gehen, sie verhält sich dabei braver als so mancher Hund.

Lily's Kitten werden grundsätzlich 'Brown' und sind genauso selbstbewußt wie sie.

Bengalkatze Lily

Momona von Flashbengals

Momo hat von klein auf einen unglaublich süßen, aufgeschlossenen und anhänglichen Charakter. Sie macht "High Five" auf Kommando, wenn sie als Belohnung gestreichelt wird! Ihre Fellzeichnung hat einen Kontrast, der seinesgleichen sucht.

Momo ist eine Tochter unserer Lily und dem wunderschönen Kater 'Traipse Hail of Silvertrace'. Die Kitten ihre ersten beiden Würfe sind so unglaublich schön geworden, dass wir davon drei plus zwei für die Zucht behalten haben. Sowas ist absolute Ausnahme!

 

Bengalkatze Momo

Molly von Flashbengals

Molly ist eine Tochter von unserer Emma. Sie ist eine lebhafte, schlanke, 'Mink'- farbene Snow Bengalin mit wunderschöner, gleichmäßiger Rosettierung.  Menschen gegenüber ist sie mehr als aufgeschlossen, ein echtes Schmusekätzchen. Molly hat zweifarbige, strahlende Augen.

Ihre Kitten muss man gesehen haben, sie sind einmalig!

Bengalkatze Molly

Olivia von Flashbengals

Olivia ist eine junge 'Brown' Bengalin, sehr dunkel und kontraststark. Sie ist zierlich, dabei aber erstaunlich kräftig und agil. Sie springt auf 2,36 Meter hohe Kleiderschränke und geht durch gekippte Fenster ein und aus wie andere durch eine Katzenklappe... Ihr Fell ist zart und seidenweich, ihre Türkis-grünen Augen haben eine unglaubliche Tiefe.​

Olivia's erster Nachwuchs mit Kater Kiwi ist visuell und charakterlich phänomenal!

Bengalkatze Olivia

Und wie bekomme ich jetzt meine Bengalen?

Als ersten Schritt rufst Du Diana an: +49 1577 4363701

Möglicherweise werdet ihr 1-2 Stunden am Telefon verbringen, in denen ihr gemeinsam eine Menge Fragen klärt und vielleicht sogar schon eine gewisse Vorauswahl trefft. 

Falls Diana nicht erreichbar sein sollte, oder für kurze Infos, geht es auch per WhatsApp: +39 3511943301 oder per Email diana@krappweis.com

Wo sind die Flash bengals denn nun eigentlich?

Eine deutsche Webseite, aber Standort in der Toskana? Ja richtig! Vor einigen Jahren haben wir beschlossen, ins sonnige Val D'Orcia umzuziehen. Neben vielen anderen Annehmlichkeiten haben wir hier in unserem Podere Cancelli Platz- und Witterungsmäßig einfach ideale Bedingungen für unsere Bengalenzucht.

Was bedeutet das für mich als Interessent?

Es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten zum kennenlernen. Angefangen von einem ersten Video bis hin zu einem Wochenende oder Kurzurlaub im Herzen der Toskana - wir haben bereits einen Wohnmobilstellplatz, und die Ferienwohnungen sind im Bau. Beim Telefonat mit Diana werdet ihr gemeinsam die beste Lösung finden!

bottom of page